Sie befinden sich hier

Inhalt

Datenrettung ohne Einverständnis der Betroffenen

Speziell für Insolvenzverwalter, aber grundsätzlich auch für alle andere Kunden bieten wir in Übereinstimmung mit Datenschutz aber auch z.B. Gläubigerschutz-Rechten an, die EDV-Datenlage sicherzustellen und darzustellen.

Konkret heißt das, wir sichern gerichts- (und insolvenz-)rechtlich verwertbar Festplatten-Inhalte, häufig mit dem Ziel, Zahlungsströme und Einzelzahlungen zu bestimmen und belegen. Bei Insolvenzverwaltern steht dabei häufig der Kosten-/Nutzen-Faktor im Vordergrund, d.h. der Aufwand muß sich mit dem Ergebnis rechtfertigen lassen. Dazu bemühen wir uns, in jeder Phase des Verfahrens den Aufwand vorher bestimmen zu können. Sie entscheiden, was (noch) gerechtfertigt ist. Alternativ können wir auch "nur" sicherstellen und erst später z.B. im Falle einer strafrechtilchen Auseinandersetzung analysieren und darstellen, was auf den Datenträgern zu finden ist.

Sicherheitsvorfälle analysieren wir bei Bedarf in Ihren Netzwerken auch, das "lohnt" sich unserer Erfahrung nach aber häufig nicht. - Wir möchten lieber vorher Ihr Netzwerk sicher machen!

Kontextspalte

 

 

 

Das Hamburg-Symbol,
frei verwendbar für Firmen,
Vereine und Personen
um Verbundenheit mit
Hamburg zu symbolisieren.